Pressespiegel

2017

 
 

BZ Berner Zeitung, Samstag, 23. September 2017

Der ewige Verkäuver

Singend hat sich Christian Hadorn letzte Woche aus dem Grossen Rat verabschiedet. Der 63-Jährige prägte das kantonale Politikparkett, war er doch etwas anders als die anderen.

Ruhestand: Nach fünfzehn Jahren Politik in Bern ist Schluss, Christian Hadorn (hier vor seinem Haus) tritt künftig kürzer. (Bild: Thomas Peter)
Ruhestand: Nach fünfzehn Jahren Politik in Bern ist Schluss, Christian Hadorn (hier vor seinem Haus) tritt künftig kürzer. (Bild: Thomas Peter)
 

2015

 
 

Unter-Emmentaler, Donnerstag, 17. September 2015

SVP-Wahlveranstaltung stellt Sportler in den Mittelpunkt

Mit einer eher ungewöhnlichen Wahlveranstaltung wartete am Donnerstagabend die SVP-Sektion Oberaargau im Landgasthof Bad Gutenburg auf. Grossrat und Nationalratskandidat Christian Hadorn lud zu einer öffentlichen «Sportler-Arena» mit bekannten Grössen aus typisch schweizerischen Sportdisziplinen ein.

Wenn der Unternehmer und SVP-Politiker Christian Hadorn (links) in Fahrt kommt, kann ein Gespräch mit ihm höchst unterhaltsam sein. (Bild: Leroy Ryser)
Wenn der Unternehmer und SVP-Politiker Christian Hadorn (links) in Fahrt kommt, kann ein Gespräch mit ihm höchst unterhaltsam sein. (Bild: Leroy Ryser)
 

Unter-Emmentaler, Donnerstag, 17. September 2015

Keine Wahlversprechen, dafür aber Taten

Im Kafi mit Christian Hadorn. Er gilt als aussichtsreichster Oberaargauer Kandidat bei den bevorstehenden Nationalratswahlen.
Der Ochlenberger Unternehmer und SVP-Grossrat Christian Hadorn könnte dem Oberaargau wieder einen Nationalratssitz bescheren. Hadorn ist als ehemaliger Musiker, Unternehmer, Schütze und Politiker weit über die Region hinaus bekannt und gilt als kompromissfähiger Politiker. Und noch etwas hebt ihn von vielen andern Mitstreitern um einen Nationalratssitz ab. «Ich gebe keine Wahlversprechen ab», sagt er, versichert aber, dass es durchaus Themenfelder gebe, bei denen er sich gerne und intensiv engagieren würde.

Wenn der Unternehmer und SVP-Politiker Christian Hadorn (links) in Fahrt kommt, kann ein Gespräch mit ihm höchst unterhaltsam sein. (Bild: Leroy Ryser)
Wenn der Unternehmer und SVP-Politiker Christian Hadorn (links) in Fahrt kommt, kann ein Gespräch mit ihm höchst unterhaltsam sein. (Bild: Leroy Ryser)
 

BZ, Dienstag, 25. August 2015

Für den Oberaargau sind die Chancen klein

29 Frauen und Männer aus dem Oberaargau kandidieren für den Nationalrat.
Aus dem Bipperamt gibt es nur eine einzige Kandidatur. Seit 2010 ist der Oberaargau nicht mehr in der grossen Parlamentskammer vertreten – und dabei wird es wohl bleiben.

Blick in den Nationalratssaal: Statt 26 sind bei den Wahlen vom 18.Oktober nur noch 25 Berner Sitze zu vergeben.
Blick in den Nationalratssaal: Statt 26 sind bei den Wahlen vom 18.Oktober nur noch 25 Berner Sitze zu vergeben.
 

Unter-Emmentaler, Dienstag, 21. April 2015

Kantonale SVP-Parteivertreter zu Gast im oberen Langetental

Am 21. April 2015 durfte Manuela Meer, Präsidentin der SVP Eriswil, im Restaurant Kloster nach der ordentlichen Parteiversammlung zwei wichtige Exponenten der Kantonalpartei begrüssen. Die Grossräte Jürg Iseli und Christian Hadorn vermochten dabei die Teilnehmer nicht nur mit lebendigen, politischen Lageberichten zu fesseln, sondern im recht gut besetzten Säli eine intensive Diskussion auszulösen.

Die SVP-Grossräte Jürg Iseli und Christian Hadorn waren zu Gast in Eriswil.
Die SVP-Grossräte Jürg Iseli und Christian Hadorn waren zu Gast in Eriswil.
 

Unter-Emmentaler, Dienstag, 17. Februar 2015

SVP fasst Parolen für die aktuellen Initiativen

An der mit 42 Stimmberechtigten gut besuchten Delegiertenversammlung der SVP Oberaargau im Restaurant Sternen in Oeschenbach gab die Familien-Initiative ausgiebig zu diskutieren; etwas weniger Gesprächsstoff lieferte die Volksinitative «Energie- statt Mehrwertsteuer». Unter anderen referierten Nationalrat Erich von Siebenthal und Grossrätin Käthi Wälchli aus Obersteckholz. Durch den Abend führte der Ochlenberger Grossrat und Präsident der SVP Oberaargau, Christian Hadorn.

Vizepräsident Ueli Iseli, Präsident Christian Hadorn und Sekretär Daniel Amacher an der Delegiertenversammlung der SVP Oberaargau.
Vizepräsident Ueli Iseli, Präsident Christian Hadorn und Sekretär Daniel Amacher an der Delegiertenversammlung der SVP Oberaargau.
 

2014

 
 

15. Dezember 2014

30 Jahre Qualität und Innovation

Die Hadorn Gülletechnik AG in Leimiswil feierte jüngst ihr 30-jähriges Betriebsjubiläum. Seit der Gründung hat sich die Firma in ihrem Segment zum schweizweit führenden Unternehmen entwickelt.

Die Hadorn Gülletechnik AG feierte 30-jähriges Betriebsjubiläum.
Die Hadorn Gülletechnik AG feierte 30-jähriges Betriebsjubiläum.
 

Unter-Emmentaler, 22. November 2014

Französisch soll als Chance und nicht als Ballast wahrgenommen werden

SVP-Grossrat Christian Hadorn bekennt sich zur zweiten Landessprache Französisch. Zusammen mit weiteren Rednern ging er bei einer Veranstaltung in Langenthal der Frage nach «Französisch – Trumpf oder Misère?» Dabei gelangte er zur Überzeugung, dass die zweite Landessprache als Chance und nicht als Ballast zu betrachten ist.

Christian Hadorn macht sich für das Französisch als zweite Landessprache stark.
Christian Hadorn macht sich für das Französisch als zweite Landessprache stark.
 

BZ, 19. November 2014

«Bschütti» kann man bei Hadorns auch auf Französisch

Für Hadorns Gülletechnik ist das Welschland ein wichtiger Absatzmarkt. Kein Wunder, pocht Firmeninhaber und SVP-Grossrat Christian Hadorn darauf, dass Teile der Belegschaft Französisch sprechen. Überhaupt verficht er das Welsche.

«Bschütti» kann man bei Hadorns auch auf Französisch
«Bschütti» kann man bei Hadorns auch auf Französisch
 

2012

az Mittwoch, 6. Juni 2012

Das Ende der Rauchzeichen

Seit der Gemeindeversammlung ist Ochlenberg kein weisser Fleck im Internet mehr. www.ochlenberg.ch

 

2011

Langenthaler Tagblatt, 22. November 2011

SVP scheitert mit Senkung per 2012

Motorfahrzeugsteuern
Der Grosse Rat beschliesst Verschiebung auf 2013 per Gesetz.

Polizeidirektor Käser im Gespräch mit dem früheren Ecotax-Kommissionspräsidenten Hadorn.
Polizeidirektor Käser im Gespräch mit dem früheren Ecotax-Kommissionspräsidenten Hadorn.
 

Neuen Oberaargauer Zeitung

Der Nationalratskandidat musste 10 Sätze vervollständigen

Christian Hadorn auf den Zahn gefühlt!

Christian Hadorn auf den Zahn gefühlt!
Christian Hadorn auf den Zahn gefühlt!
 

Langenthaler Tagblatt, Dienstag, 11. Oktober 2011

Kritzeleien gibt es gegen alle Parteien

Wahlen
Die Plakate der SVP werden am häufigsten verunstaltet – davon hat es auch am meisten.

Immer wieder müssen die Kandidaten ihre Plakate wegen Verunstaltung ersetzen.
Immer wieder müssen die Kandidaten ihre Plakate wegen Verunstaltung ersetzen.
 

Neuen Oberaargauer Zeitung, Mittwoch 21. September 2011

«Lösungen mit Herz» Christian Hadorn strebt Nationalratssitz an

Interview mit Christian Hadorn, SVP-Grossrat des Kantons Bern und Nationalratskandidat.

Interview mit Christian Hadorn, SVP-Grossrat des Kantons Bern und Nationalratskandidat.
Interview mit Christian Hadorn, SVP-Grossrat des Kantons Bern und Nationalratskandidat.
 

Langenthaler Tagblatt, Mittwoch, 21. September 2011

Die Auflagen für KMU reduzieren

Bis zum 23. Oktober präsentiert das az Langenthaler Tagblatt täglich einen ausgelosten neuen Nationalratskandidaten sowie sein liebstes Reiseziel vor der Haustüre. Heute mit Christian Hadorn.

Die Auflagen für KMU reduzieren
 

BernerZeitung, Freitag, 4. März 2011

Das «Wunderwerk» gegen Güllegestank

LINDENHOLZ / ZAUGGENRIED Gülletechnik-Unternehmer Christian Hadorn hat eine Maschine entwickelt, die Bschütti von Stroh und anderen Feststoffen befreit. Das hat Vorteile für die Bauern. Aber auch für empfindliche Nasen von Nichtbauern.

Die Maschine und der stolze Erfinder: Gülletechnik-Unternehmer Christian Hadorn präsentiert eine neue Anlage, die auch Nichtbauern Vorteile bringen soll.
Die Maschine und der stolze Erfinder: Gülletechnik-Unternehmer Christian Hadorn präsentiert eine neue Anlage, die auch Nichtbauern Vorteile bringen soll.
 

Langentahler Tagblatt, Freitag, 25. Februar 2011

Wer folgt auf Schneider-Ammann?

Nationalratswahlen Im Herbst entscheidet sich, ob die Region wieder im Bundeshaus vertreten ist.
Seit Johann N. Schneider-Ammann im letzten Herbst Bundesrat wurde, ist der Oberaargau nicht mehr in der Bundesversammlung vertreten. Ob dies nach den Erneuerungswahlen im Herbst anhält, hängt nicht zuletzt von Oberaargauer Kandidaturen mit Strahlkraft über die Region hinaus ab.

Christian Hadorn, SVP
Christian Hadorn, SVP
 

Neue Oberaargauer Zeitung, 23. Februar 2011

Grossrat Hadorn auf dem Podest

Zum zweiten Mal führte die Schützengesellschaft Melchnau auf der Schiessanlage Fischbächli das Winterschiessen durch. 91 Schützinnen und Schützen befreundeter Vereine nahmen an diesem Schiesswettkampf teil.

Final Wintermeisterschaft 2011 (stehend): Martin Zaugg, 3. Kat. Armeewaffen, Peter Aeschbach, 2. Kat. Sportwaffen, Fritz Wyssen, Organisator Schützen Melchnau, Walter Schärer, 3. Kat. Sportwaffen, Christian Hadorn, 2. Kat. Armeewaffen. (Kniend:) Die Sieger Daniel Wick (Sportwaffen) und Rolf Hänni (Armeewaffen).
Final Wintermeisterschaft 2011 (stehend): Martin Zaugg, 3. Kat. Armeewaffen, Peter
Aeschbach, 2. Kat. Sportwaffen, Fritz Wyssen, Organisator Schützen Melchnau,
Walter Schärer, 3. Kat. Sportwaffen, Christian Hadorn, 2. Kat. Armeewaffen. (Kniend:)
Die Sieger Daniel Wick (Sportwaffen) und Rolf Hänni (Armeewaffen).
 

BernerZeitung, Donnerstag, 27. Januar 2011

Vier mit Chancen fürs Bundeshaus

WAHLEN 2011
Seit dem Wechsel von Johann Schneider-Ammann (FDP) in den Bundesrat ist der Oberaargau nicht mehr im Nationalrat vertreten. Für die eidgenössischenWahlen vom 23. Oktober lautet daher aus regionaler Sicht die grosse Frage: Gelingt wieder einem Oberaargauer der Sprung in den Nationalrat?

Am 23.Oktober wählt das Schweizervolk National- und Ständerat neu. Aus Oberaargauer Sicht geht es um die Vertretung der Region in der grossen Kammer.
Am 23.Oktober wählt das Schweizervolk National- und Ständerat neu. Aus Oberaargauer Sicht geht es um die Vertretung der Region in der grossen Kammer.
 

2010

 
 

Mittelland Zeitung, Freitag, 8. Oktober 2010

Christian Hadorn und Käthi Wälchli nominiert

Die SVP Oberaargau zieht nur mit zwei Kandidierenden in die Nationalratswahlen 2011. Für den freigegebenen Platz wünscht sie sich einen Jungen vom Land.

Nationalrat Jean-Pierre Graber zeigte den SVPlern im Oberaargau, wo die SVP hin will.
Nationalrat Jean-Pierre Graber zeigte den SVPlern im Oberaargau, wo die SVP hin will.
 

BernerZeitung, Donnerstag, 7. Oktober 2010

SVP OBERAARGAU –
Zwei Köpfe für den Nationalrat

Christian Hadorn und Käthi Wälchli sollen in den Nationalrat. Das schlägt die Oberaargauer SVP der Kantonalpartei vor.

Käthi Wälchli und Christian Hadorn
Käthi Wälchli und Christian Hadorn
 

BernerZeitung, Dienstag, 5. Oktober 2010

NATIONALRATSWAHLEN
Rufener verzichtet – SVP setzt auf Zweierticket

Mit Käthi Wälchli und Christian Hadorn tritt die SVP Oberaargau zu den Nationalratswahlen 2011 an. Auf den dritten ihr zustehenden Listenplatz will sie nach Absagen von Thomas Rufener und Patrick Freudiger verzichten.

Käthi Wälchli und Christian Hadorn treten für die SVP Oberaargau zu den Nationalratswahlen 2011 an.
Käthi Wälchli und Christian Hadorn treten für die SVP Oberaargau zu den Nationalratswahlen 2011 an.
 

Mittelland Zeitung, Montag, 21. Juni 2010

Tornados durch Hochs und Tiefs
Die beliebte Partyband feiert im Rahmen des Jodlerfestes in Langenthal ihren 35. Geburtstag

IM RAHMENPROGRAMM des Jodlerfestes in Langenthal feierte die beliebte Partyband Tornados am Freitagabend einen speziellen Geburtstag. Dabei wurden dem Publikum neben guter Musik vielseitige Einblicke in die Geschichte der Band geboten.

Die Tornados können auch nach 35 Jahren mit vielen Aufs und Abs auf treue Fans zählen.
Die Tornados können auch nach 35 Jahren mit vielen Aufs und Abs auf treue Fans zählen.
 

Unter-Emmental, Donnerstag, 3. Juni 2010

4451 Stimmen gegen drohende Zweiklassenmedizin eingereicht

Verschiedene prominente Oberaargauer haben am Montagabend die «Oberaargauer Petition an die SRO AG und den Regierungsrat» eingereicht. Mit 4451 Unterschriften bekunden sie den Willen des Volks, welches sich für den 24-Stunden-Ambulanzdienst an den drei SRO-Standorten Langenthal, Niederbipp und Huttwil wehrt. Das überparteiliche Komitee wurde von der SVP Oberaargau unterstützt, welche auch die Administration koordiniert hat.

Von Links: Kurt Eichenberger, Leiter Direktionsstab SRO; Dieter Widmer, VR-Präsident SRO; Jürg Schürch, Grossrat; Hansjörg Muralt, Gemeindepräsident Huttwil; Patrick Freudiger, Stadtrat, Langenthal; Christian Hadorn, Grossrat. Verdeckt: Klaus Reinmann, Bleienbach.
Von Links: Kurt Eichenberger, Leiter Direktionsstab SRO; Dieter Widmer, VR-Präsident SRO; Jürg Schürch, Grossrat; Hansjörg Muralt, Gemeindepräsident Huttwil; Patrick Freudiger, Stadtrat, Langenthal; Christian Hadorn, Grossrat. Verdeckt: Klaus Reinmann, Bleienbach.
 

«obera-22-svp.dreisp» (Ressort: oberaargau / Ausgabe: oa)

4451 Unterschriften gesammelt

Die SVP will in Huttwil wieder eine 24-Stunden-Ambulanz. Gestern hat sie den SRO-Verantwortlichen ihre Petition überreicht.
Übergabe: (v.l.) Kurt Eichenberger und DieterWidmer von der SRO AG kriegen von Jürg Schürch, Hansjörg Muralt, Patrick Freudiger, Klaus Reinmann und Christian Hadorn (alle SVP) die Petition überreicht.
Übergabe: (v.l.) Kurt Eichenberger und DieterWidmer von der SRO AG kriegen von Jürg Schürch, Hansjörg Muralt, Patrick Freudiger, Klaus Reinmann und Christian Hadorn (alle SVP) die Petition überreicht.
 

Mittelland Zeitung, Donnerstag, 29. April 2010

Rückblick auf Wahlen und Heinz Däpp als Spezialgast

Madiswil Hauptversammlung SVP Oberaargau

Dr Hadorn Chrigu
von Heinz Däpp

Uf dr Foto gseht er uus wi dr Boris Maximoff, dä, wo nem a den Olympische Summerspiu z Rom im Chugustossen e Chugle chli z höch ab isch u oben am Petersdom es Barockängeli so unglücklech tüpft het, dass e Steisplitter vo däm Ängeli em Papscht e Schuflen usetäscht het, so dass er dr S nümm het chönne sägen u vo denn aa nume no Urbi et Orbei gseit het u nie meh Spiritus Sanctus.

Aber es isch nid dr Maximoff, es isch dr Hadorn, dr Chrigu Hadorn, dr bekanntischt Grossrat näb Kaderli Hans-Ueli, dä gsäch men o aus Regierigsrat, we nid sogar aus Bundesrat, u wenn er Militärminischter wär u dr Gsamtbundesrat uf den Usslandysätz würd behare, de würd er zu däm Zwäck d Brieftübeler wider yfüere. Dr Chrigu Hadorn isch es Usnahmetalänt. Är cha mit den Ohre waggelen u mit dr Nase lachen u us Bschütti Schoggi mache.

Dr Chrigu Hadorn, das isch e politischen Elefant, es präsidials Rhinozeross, es unternähmerisches Dromedar. Analytisch scharf wi nes Fleischmässer, strategisch klar wi ne Generalstabschef, rhetorisch brillant wi ne Haschischhändler im enen orientalische Basar. E Feus ir Brandig, e Lüchtturm im Sturm, e Komet ir fischtere Nacht. E Kompass ir Wüeschti, e Wägwyser im Näbu, en Alphütten im Gwitter. Zieusicher wi ne Flädermuus, beharrlech wi ne Lawineverbouig im ene stränge Winter, unbeugsam wi nen aute Rheumatiker.

U we me sech fragt, warum dä Hadorn so guet isch, de drum, wiu er sech gäng a di sibe goudigen Oberaargouer-SVP-Regle hautet . Di erschti: Mache, was me mues, u nid nume säge, was me sött. Di zwöiti: Wüsse, was me wott, aber o lose, was si wei. Di dritti: Gschyder mau ganz lätz aus gäng chli dernäbe. Di vierti – das isch d Sitzigsregu: Besser churz u gschyd aus läng u dumm. Di füfti: We me’s aune rächt macht, macht men öppis fautsch. Di sächsti – das isch die, wo zur Aawändsig chunnt, we me’s mit de Kollege vor BPD z tüe het: D Pfuuscht glych no lieber im Sack aus uf em Oug. U schliesslech no di sibeti: Politik isch d Kunscht vom Mügleche, heiterebimbam.

Si mer froh, dass es no so Lüt git wi dr Chrigu Hadorn, hüttzutags wo d Lüt gäng dümmer wärde u viu Lüt scho so dumm sy wi gwüsse Politiker – weli sägen i nid, i wott nid no Krach mit Brunner, Mörgeli, Amstutz u Konsorte – wi gwüssi Politiker, wo meine, hingerem Wyssestei gäb's kener anger Lüt meh u Europa syg hinger em Mond u Afrika gäb's gar nid u dr Mars syg es Caramel mit Schoggi drum u dr Gross Bär di grossi Beiz ds Madiswyu u d Milchstrass dr Wäg i d Chäserei. Hüttzutags, wo die Lüt, wo scho so dumm sy wi di gwüsse Politiker, meine, dr Orlando di Lasso syg e Cowboy im ene Spaghetti-Western u dr Adalbert Stifter e Stift im zwöite Lehrjahr u dr Frank Martin dr chlyner Brüetsch vom Rémy Martin. Si mer froh, dass es no so Lüt git wi dr Chrigu Hadorn.

HEINZ DÄPP SVP-Präsident Christian Hadorn beschenkt den Satiriker.
HEINZ DÄPP SVP-Präsident Christian Hadorn beschenkt den Satiriker.
 

BernerZeitung, Mittwoch, 24. März 2010

Plötzlich tanzten die Grossräte
Reden, Rock und Tanz: Der bernische Grosse Rat feierte am Mittwoch das Ende der Legislatur.

Wo sich die Damen und Herren Grossräte eben noch Gesetzesartikel, Dekrete und Anträge um die Ohren geschlagen hatten, schwangen sie gestern Nachmittag plötzlich das Tanzbein. Und das frisch-fröhlich parteiübergreifend: SP-Vize-Fraktionschefin Flavia Wasserfallen forderte FDP-Fraktionschef Adrian Haas zum Links-rechts-Rock-’n’-Roll auf. Paula Ramseier (SP) tanzte mit Christian Hadorn (SVP), Chantal Bornoz Flück (SP) mit Christoph Stalder (FDP) oder Kathy Hänni (Grüne) mit Finanzdirektor Urs Gasche (BDP).

Zum Tanzen brachte die Politikerinnen und Politiker die Bieler Band Pegasus, die bei der Schlussfeier der Legislatur 2006–2010 den Takt vorgab. Der abtretende Regierungsrat Gasche lobte die politische Kultur im Kanton Bern – warnte aber auch vor deren Verlust und kritisierte die in jüngster Zeit «zur Mode gewordenen» Indiskretionen.

Fotos: Andreas Blatter, BZ

Christian Hadorn singt und klatscht begeistert zu den Rhythmen von «Pegasus»
Christian Hadorn singt und klatscht begeistert zu den Rhythmen von «Pegasus»
Christian Hadorn und Paula Ramseier tanzen
Christian Hadorn und Paula Ramseier tanzen
 

Mittelland Zeitung, Dienstag, 23. März 2010

«Tornados» feiern ihr Jubiläum am Jodlerfest
35 Jahre Die Oberaargauer Band organisiert im Rahmenprogramm des Grossanlasses eine eigene Party

Im Rahmenprogramm des Kantonalbernischen Jodlerfestes vom dritten Juni-Wochenende in Langenthal sticht am Freitagabend die Jubiläums-Party «35 Jahre Tornados» hervor. Die beliebte Party-Band lässt sich dazu einiges einfallen.

ZWEI «TORNADOS»-GENERATIONEN Gründungsmitglied und damaliger Schlagzeuger Christian Hadorn (rechts) und der aktuelle Drummer Pascal Geiser.
ZWEI «TORNADOS»-GENERATIONEN Gründungsmitglied und damaliger Schlagzeuger Christian Hadorn (rechts) und der aktuelle Drummer Pascal Geiser.
 

Mittelland Zeitung, Samstag, 6. März 2010

Petition für mehr Spital
Oberaargau 24-Stunden-Notfalldienst soll erhalten bleiben

Gestern Vormittag lancierten Vertreter der SVP Oberaargau und der Gemeindepräsident von Niederbipp, Manfred Cordari (FDP), eine Petition. Mit dieser Bittschrift fordern sie von der Spital Region Oberaargau SRO AG in erster Linie einen 24-Stunden-Ambulanzbetrieb an den Standorten Langenthal, Niederbipp und Huttwil. Aber auch die Garantie einer bedarfsgerechten Spitalversorgung im ganzen Oberaargau sowie «keine Zweiklassenmedizin für Stadt und Land».

DIE PETITIONÄRE: Manfred Cordari, Andreas Sägesser, Patrick Freudiger, Jürg Schürch und Christian Hadorn
DIE PETITIONÄRE: Manfred Cordari, Andreas Sägesser, Patrick Freudiger, Jürg Schürch und Christian Hadorn
 

Mittelland Zeitung, Donnerstag, 4. März 2010

«Mit Argumenten fechten» Oberaargau
Acht Parteipräsidenten nahmen am Wahlgipfel in Langenthal teil

Die Oberaargauer Parteipräsidenten kreuzten in Langenthal die Klingen. Es war der einzige gemeinsame Auftritt aller grossen Parteien vor den kantonalen Wahlen von Ende März.

GIPFEL Von links: Anna Aeberhard (Grüne), Markus Meyer (SP), Kurt Schär (GLP), Reto Steiner (EVP), Moderator Marco Jaggi, Dieter Widmer (BDP), Hans Baumberger (FDP), Martin Stalder (EDU), Christian Hadorn (SVP).
GIPFEL Von links: Anna Aeberhard (Grüne), Markus Meyer (SP), Kurt Schär (GLP), Reto Steiner (EVP), Moderator Marco Jaggi, Dieter Widmer (BDP), Hans Baumberger (FDP), Martin Stalder (EDU), Christian Hadorn (SVP).
 

Berner Zeitung, Donnerstag, 4. März 2010

Oberaargauer Parteipräsidenten am Wahlgipfel

Der Wahlkampf auf dem Höhepunkt: An einem Podium in Langenthal kreuzten die Oberaargauer Parteipräsidenten die Klingen. Die acht Teilnehmer lasen einander die Leviten – eine Debatte über Autosteuern, Minarette und Wahlsieger.

Die Oberaargauer Parteipräsidenten am Wahlgipfel.
Die Oberaargauer Parteipräsidenten am Wahlgipfel.
 

Mittelland Zeitung, Samstag, 20. Februar 2010

Rickli fordert «mehr SVP»
Bad Gutenburg Delegiertenversammlung der SVP Oberaargau

Vor rund 60 Delegierten der SVP Oberaargau erklärte Nationalrätin Natalie Rickli, wie wir für die Schweiz einstehen sollen. Kantonalpräsident, Nationalrat Rudolf Joder, erläuterte die Vorlagen der bevorstehenden Abstimmungen vom ersten Märzwochenende.

Christian Hadorn bedankte sich bei Rudolf Joder und Natalie Rickli mit einem Buch «Oberaargau 2010».
Christian Hadorn bedankte sich bei Rudolf Joder und Natalie Rickli mit einem Buch «Oberaargau 2010».
 

Copyright by Christian Hadorn · Dornegg-Hubel · 3367 Ochlenberg